Beratung und Betreuung für Flüchtlinge

Die Hintergründe, die Menschen zu einer Flucht nach Deutschland bewegen, sind vielfältig. Ebenso vielfältig sind die Herausforderungen für alle Beteiligten: für zahlreiche Institutionen, für die Aufnahmegesellschaft in Deutschland und nicht zuletzt für die Asylsuchenden selbst. Nicht nur bürokratische Herausforderungen machen professionelle Unterstützung für Asylsuchende notwendig, sondern auch das generelle Schaffen von Hürden und die Bewältigung des Alltags.

Das Ankommen in einem neuen Land bedarf einer Begleitung, die weit über die Abwicklung formaler Prozesse hinausgeht. Die AWO-Integration übernimmt im Rahmen des Kooperationsvertrags mit der Stadt Duisburg und der Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände die sozialpädagogische Beratung und Betreuung der in Wohnheimen und Wohnungen untergebrachten Flüchtlinge in den Stadtbezirken Hamborn und Meiderich.

Fachkräfte unterstützen ratsuchende Flüchtlinge mit der Begleitung bei Behördengängen, mit der Erschließung sinnvoller Angebote für Kinder, aber auch mit der Gestaltung von Freizeit- und Unterhaltungsangeboten für Erwachsene und der Schaffung von ein wenig Normalität.

Downloads


Dateiname Dateigröße
Corona-Info: Soziale Beratung für Geflüchtete 107 KB Download .pdf
Corona-Info: Clearingstelle Gesundheit 111 KB Download .pdf

Ein Service der AWO-Integration

Soziale Beratung von Flüchtlingen
AWO-Integrations gGmbH
Duisburger Straße 241
47166 Duisburg

Tel.: 0203 40000-410
Fax: 0203 40000-119

Kontaktformular:

Sie benötigen Hilfe, haben Fragen oder Anregungen? Wir antworten umgehend.

Kontakt

AWO-Integration
Soziale Beratung von Flüchtlingen
AWO-Integrations gGmbH
Duisburger Straße 241
47166 Duisburg

Tel.: 0203 40000-410
Fax: 0203 40000-119