Ehrenamtliche Chancenpatenschaften

Chancenpatenschaften stärken Kinder, Erwachsene und Familien mit Unterstützungsbedarf. Herkunft oder Nationalität spielen keine Rolle. Was zählt: Grundschulkinder können dank der ehrenamtlichen Patinnen und Paten ihre Startposition ins Leben verbessern. Die Lernenden in den Integrationskursen erhalten mit Hilfe des Patenschaftsprogramms Unterstützung im AWO-Sprachtreff.

Finanziert wird das Projekt über Mittel des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Es gibt viele Möglichkeiten, als Patin oder Pate aktiv zu werden:

  • regelmäßige ehrenamtliche Unterstützung
  • 1:1-Patenschaften
  • Mitarbeit im Klassenverbund an Schulen oder in einer Gruppe

Ehrenamtlich Engagierte können im Team und Abstimmung mit anderen Aktiven mitarbeiten. Sie können flexibel in unterschiedlichen Einrichtungen im Stadtgebiet tätig sein oder an einem festen Standort. Entscheidend sind das  Miteinander und Füreinander sowie die Begegnungen auf Augenhöhe.

Begleitung und Austausch sind uns wichtig für dieses erfolgreiche Miteinander und Füreinander. Daher unterstützen wir alle ehrenamtlichen Aktiven mit regelmäßigen Austauschtreffen, Einführungsworkshops und Fortbildungsangeboten.

 

AWO-Chancenpatenschaften für Kinder mit Unterstützungsbedarf:

  • an Grundschulen in Rheinhausen, Neudorf, Wanheimerort, Hamborn und Stadtmitte (flexibel an Vormittagen).
    Hier unterstützen Sie wöchentlich Kinder, mit oder ohne Migrations-/Flüchtlingshintergrund, beim Lesen, Schreiben und Rechnen lernen – ganz ohne Erfolgsdruck, sondern mit viel Aufmerksamkeit und Freude. Sicherheit gibt die gute Abstimmung mit der Lehrerin oder dem Lehrer vor Ort,
     
  • in einer Unterkunft für Asylsuchende (Standort Franz-Schubert-Straße in Rheinhausen) mit Spiel-/Hausaufgaben- oder Nachhilfe-Angeboten für Kinder und Jugendliche.
    Hier unterstützen Sie Kinder und Jugendliche meist im Nachmittagsbereich bei Schulaufgaben. Die „Patenkinder“ lernen spielerisch und schenken somit Aufmerksamkeit.

 

AWO-Chancenpatenschaften für (junge) Erwachsene/Familien mit Unterstützungsbedarf:

  • in regelmäßigen Sprachtreffs für Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer AWO-Integrationskurse am Standort Wanheimerort der AWO-Familienbildung am Mittwoch und Donnerstag (Standort im Norden in Planung).
    Hier unterstützen Sie neu zugewanderte Menschen beim Deutsch lernen und sprechen und/oder bei der Prüfungsvorbereitung. In den Ferien findet ebenfalls wöchentlich ein Sprachcafé (mit Ausflügen) für die ganze Familie der Teilnehmerinnen und Teilnehmer statt,
     
  • in einer Unterkunft für Asylsuchende (Standort Franz-Schubert-Straße in Rheinhausen) mit Sprachtrainings für Jugendliche und Erwachsene jeweils Montag- und Mittwochabend.

Wenn Sie Interesse haben, eine Chancenpatenschaft zu übernehmen, melden Sie sich bitte bei Stella Rauscher. In einem persönlichen Erstgespräch beantworten wir gern alle weiteren Details und Fragen. 

Downloads


Dateiname Dateigröße
Ehrenamtliche Chancenpatenschaften - Bewerberbogen 205 KB Download .pdf
Ehrenamtliche Chancenpatenschaften - Jahresplanung 2019 295 KB Download .pdf
Informationspflicht gemäß DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) 75 KB Download .pdf

Ein Service der AWO-Familienbildung

Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe
Stella Rauscher
Düsseldorfer Straße 505
47055 Duisburg

Tel.: 0151 40714596
Fax: 0203 3095-611
rauscher@awo-duisburg.de

Kontaktformular:

Sie benötigen Hilfe, haben Fragen oder Anregungen? Wir antworten umgehend.

Kontakt

AWO-Familienbildung
Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe
Stella Rauscher
Düsseldorfer Straße 505
47055 Duisburg

Tel.: 0151 40714596
Fax: 0203 3095-611
rauscher@awo-duisburg.de