100 Jahre AWO-Bezirksverband Niederrhein: Festakt mit Serva-Snacks im Kinosessel

100 Jahre AWO-Bezirksverband Niederrhein: Festakt mit Serva-Snacks im Kinosessel

DUISBURG (24.09.2021). Seit 1921 ist die AWO-Niederrhein zum Wohle der Menschen tätig. Das diesjährige Jubiläum wurde mit rund 400 Gästen in der Essener Lichtburg gebührend gefeiert. Statt Popcorn gab es leckere Snack-Tüten des AWOcado. Und ein ganz besonderer Film wurde auch gezeigt.

„Von der Bühne aus betrachtet, ist es einfach nur herrlich, nach so vielen Monaten pandemiebedingter Entbehrungen so viele Menschen zu sehen und in so viele fröhliche Gesichter zu blicken“, freute sich die niederrheinische AWO Präsidiumsvorsitzende Britta Altenkamp bei der Begrüßung der im ganzen Kino mit Abstand verteilten Gäste.

Es wurde geknabbert, gelacht und gelauscht

Während sonst in der Essener Lichtburg, dem größten Filmpalast Deutschlands, die Popcorntüten rascheln, gab es für die ca. 400 geladenen Gäste lecker gefüllte Snack-Bags am Platz. Belegte Stullen, Obst und eine Kleinigkeit zum Knabbern hatte das Duisburger Team der Serva coronakonform für jeden einzeln verpackt - wahlweise auch vegan. Der Bezirksverband Niederrhein hatte den Cateringservice der AWO-Duisburg exklusiv für diesen besonderen Abend gebucht. Stefan Schlegel, Prokurist der Serva, freut sich: „Es war für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wunderbar, endlich wieder eine große Veranstaltung kulinarisch vorzubereiten. Durch Corona war das sehr lange nicht möglich. Wir haben gehört, dass es allen Gästen gut geschmeckt hat. Das ist immer das beste Lob für uns.“ Für das Team, das normalerweise große Buffets für Hochzeiten oder Tagungs-Verpflegung anbietet, stellte der Jubiläums-Abend mit Snack-Bags eine Besonderheit dar. Aber dass eine Stulle beispielsweise mit Curry-Mango-Frischkäse, Puten-Aufschnitt, Paprika und frischem Salat durchaus gala-tauglich ist, bewiesen die fast restlos geleerten Tüten am Ende des Abends.

Den Gästen wurde in der Lichtburg ein buntes Programm geboten. Kabarettist Wilfried Schmickler sorgte für viele Lacher, Poetry-Slammerin Ella Anschein würdigte in ihrem Beitrag den unermüdlichen Einsatz der Ehren- und Hauptamtlichen der AWO und das Chansons-Quintett „Die Damen und Herren Daffke“ unterstrich die festliche Stimmung musikalisch.

Es ging um „mehr“ als 100 Jahre

Britta Altenkamp betonte in ihrer Rede, dass das Jubiläum eigentlich ein vorgeschobener Anlass gewesen sei, in die Lichtburg einzuladen. Man habe hauptsächlich mit dem feierlichen Abend allen Haupt- und Ehrenamtlichen großen Dank aussprechen wollen. Sie seien diejenigen, die die Geschichte der AWO fortschrieben, ihr täglich ein Gesicht gäben und sie mit Leben füllten.

Zum Schluss kam die große Kino-Leinwand dann doch noch zum Einsatz. Der neue Image-Film der AWO-Niederrhein, der anlässlich des 100. Geburtstages entstanden ist, feierte seine Premiere.

Unter WERTeVoll seit 1921: Imagefilm der AWO Niederrhein - YouTube ist er nun auch online zu sehen.

Stefan Schlegel und sein Team hoffen, dass nun wieder mehr Veranstaltungen in Präsenz stattfinden werden. Der Abend zeigte eindrücklich, wie sehr die Anwesenden das Live-Format genossen haben. Und gut essen lässt es sich in Gesellschaft allemal besser!

Zurück zur Übersicht

Kontaktformular:

Sie benötigen Hilfe, haben Fragen oder Anregungen? Wir antworten umgehend.

Kontakt

AWO-Duisburg
Geschäftsstelle
Kuhlenwall 8
47051 Duisburg

Tel.: 0203 3095-531
Fax: 0203 3095-539
info@awo-duisburg.de