In den AWOcura-Seniorenzentren wird es trotz Corona wunderbar festlich

In den AWOcura-Seniorenzentren wird es trotz Corona wunderbar festlich

DUISBURG (17.12.2021). Im zweiten Corona-Jahr ist die Herausforderung gerade für die Seniorenzentren wieder besonders groß, maximalen Schutz und festliche Stimmung zusammenzubringen. Die Teams der Häuser haben sich dafür ganz besondere Konzepte einfallen lassen.

Zwischen Masken und Teststäbchen, Desinfektionsmitteln und Abstandsregeln wird wohl niemandem von ganz allein weihnachtlich ums Herz. Auch wenn diese Dinge mittlerweile Alltag geworden sind, bedarf es eines tollen Teams mit wunderbar (vor-)weihnachtlichen Ideen, um sie mit geselliger Advents-Gemütlichkeit in Einklang zu bringen. Und diese engagierten Menschen haben wir bei der AWOcura, die den Jahresausklang für unsere Bewohnerinnen und Bewohner und für die Gäste in unseren drei Tagespflegen gegen alle Auflagen festlich und besinnlich gestalten.

Besondere Schutzkonzepte erfordern kreative Maßnahmen. So lautet zurzeit das Motto. Wenn das große Miteinander nicht möglich ist, portioniert man die Freude eben für jeweils kleinere Gruppen. Da wird kurzerhand das Klavier in den Aufzug gewuchtet und in jede Etage transportiert, um das Repertoire an Weihnachtsliedern vor Ort und bis ans Bett zu bringen. Und der traditionelle Weihnachtsbaum steht jetzt einfach vor dem Haus statt im Innenbereich, um ihn über Wohnbereichsgrenzen hinweg gemeinsam, mit Angehörigen und bei Glühwein und Plätzchen bestaunen zu können. Es wurden mobile Adventsmärkte organisiert für Bewohnerinnen und Bewohner, die auf einen Einkaufsbummel in der Stadt verzichten wollten oder mussten, Weihnachtswichtelwerkstätten mit Back-, Koch- und Handwerksangeboten entstanden, separate Wohnbereiche feierten zusammen die Adventssonntage – teilweise sogar mit Kinovorführung. Überall zog der Duft nach Punsch, frisch gebackenen Plätzchen und winterlichen Genüssen durch die Flure. An den Feiertagen soll zudem gemeinschaftliches Feiern möglich sein. In kleinen Gruppen oder mit den Angehörigen auf den Zimmern muss niemand auf Weihnachten verzichten. Ein besonderes Highlight stellt das Angebot aller Häusern dar, mit den Liebsten zusammen das speziell kreierte Festtagsmenü der Serva zu genießen.

Es wird zudem schon an Konzepten für Silvester-Partys gearbeitet, denn die Feierlaune darf gern etwas länger andauern. Auch mit Abstand kann man die Sektgläser zum Klingen bringen, wenn das neue Jahr Einzug hält.

Die Heimleitungen und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie auch die angeschlossenen Tagespflegeeinrichtungen haben sich wahrlich viel einfallen lassen für eine festliche Stimmung an Weihnachten und Silvester - unter den besonderen Sicherheitsauflagen keine leichte Auflage. Umso schöner ist der große Erfolg ihrer Mühen. Die Rückmeldungen aus den Häusern sind durchweg positiv, alle freuen sich über die tollen Angebote.

Diese Dankbarkeit können wir seitens der AWOcura nur zurückgeben - an unsere Beschäftigten, denen die Kreativität und Einsatzbereitschaft nie auszugehen scheint und an die Bewohnerinnen und Bewohner der Seniorenzentren sowie deren Familien, die die Möglichkeiten so herzlich annehmen, auch wenn die Umstände nicht „wie früher“ sein können. Solch positive Energie möchten wir mitnehmen in das neue Jahr 2022, das uns hoffentlich weniger Entbehrungen und Sorgen bringen wird. Gemeinsam mit den Menschen um uns herum, vielen frischen Ideen und dem nötigen Zusammenhalt schaffen wir das.

Es bleibt nur, allen von Herzen ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest zu wünschen - mit ebenso vielen kleinen glücklichen Momenten wie in der besonderen Adventszeit der AWOcura-Seniorenzentren.

Zurück zur Übersicht

Kontaktformular:

Sie benötigen Hilfe, haben Fragen oder Anregungen? Wir antworten umgehend.

Kontakt

AWO-Duisburg
Geschäftsstelle
Kuhlenwall 8
47051 Duisburg

Tel.: 0203 3095-531
Fax: 0203 3095-539
info@awo-duisburg.de