Das Foyer im Seniorenzentrum Ernst Ermert wird zum Tanzpalast im Stil der "Goldenden 20er"

Das Foyer im Seniorenzentrum Ernst Ermert wird zum Tanzpalast im Stil der

DUISBURG (10.01.2019). Das AWOcura-Seniorenzentrum Ernst Ermert begrüßt das Jubiläumsjahr. Am Samstag, 12. Dezember, um 15 Uhr, lädt Heimleiter Dirk Münster gemeinsam mit seinem Team zum Neujahrsempfang ins AWO-Haus in Duissern ein.

Der stimmungsvolle Auftakt steht im Zeichen des 100. Geburtstags der Arbeiterwohlfahrt. Rabea Weiling, Leiterin des Sozialen Dienstes des AWOcura-Seniorenzentrums auf der Wintgensstraße, lässt für einige stimmungsvolle Stunden die „Goldenen 20er“ wieder aufleben.

Dafür verwandelt sie das Foyer des AWOcura-Seniorenzentrums in einen Tanzpalast. Die Musikerin Marliese Reichardt erinnert klanglich an die wilde Zeit nach dem Ende des Ersten Weltkrieges. Der Kabarettist Thomas Blum begeht mit Sprachwitz die Zeitreise. Rabea Weiling sagt über die Idee: „Die Arbeiterwohlfahrt wurde 1919 gegründet. Die 1920er Jahre darf man aber als Gründerzeit der AWO sehen. Wir wollen mit unserer kleinen Revue daran erinnern.“

Der AWO-Geschäftsführer Veysel Keser spannt in seinem Grußwort einen Bogen von 1919 bis in die Gegenwart. Sein Rück- und Ausblick macht die Bedeutung der AWO für Duisburg deutlich. Heimleiter Dirk Münster heißt die Freunde, Angehörigen und natürlich auch alle Bewohnerinnen und Bewohner willkommen. Die Gäste sind nicht nur Zuhörer. Sie tragen selbst zum Gelingen bei. Mit einem offenen Singen klingt der festliche Vormittag im AWOcura-Seniorenzentrum Ernst Ermert aus.

Zurück zur Übersicht

Kontaktformular:

Sie benötigen Hilfe, haben Fragen oder Anregungen? Wir antworten umgehend.

Kontakt

AWO-Duisburg
Geschäftsstelle
Kuhlenwall 8
47051 Duisburg

Tel.: 0203 3095-531
Fax: 0203 3095-539
info@awo-duisburg.de