Drei Berufe – ein Ziel: der Start in eine Karriere mit Zukunft

Drei Berufe – ein Ziel: der Start  in eine Karriere mit Zukunft

DUISBURG (13.03.2019). Aller guten Berufe sind drei. Beim Informationsabend an der Realschule Stadtmitte in Mülheim überschritt die AWOcura Stadtgrenzen.

Am Stand in der Aula stellte das Team Duisburg Karrierechancen in der Pflege, als Koch oder im kaufmännischen Bereich vor. Über 100 Jugendliche ließen sich von der AWO-Ausbildungskoordinatorin Katarzyna Kocaj und ihrem Team inspirieren.

Ob die Präsentation zu Bewerbungen aus der Nachbarstadt führt, das wird die neue Ausbildungskoordinatorin Katarzyna Kocaj noch sehen. Immerhin, noch acht weitere Unternehmen wiesen an dem Abend in Mülheim berufliche Wege. Was dagegen keine Frage ist: Die Schülerinnen und Schüler gewannen mehr Verständnis für die Lebenswelt von Seniorinnen und Senioren. Dafür sorgte „GERT“! Oder besser gesagt, Teile von „GERT“. Der Alterssimulationsanzug trägt diesen Namen. Mit ihm können jüngere Menschen ein Gefühl für die Einschränkungen, die Seniorinnen und Senioren bewältigen, bekommen.

Dazu gehören eine Brille, die das Sichtfeld einschränkt, Ohrschoner und so genannte Tremorhandschuhe. Sie bewirken, dass die Hände zittern. So ausgestattet sollten die Schülerinnen und Schüler kleine Aufgaben bewältigen. Geld aus dem Portemonnaie zu kramen war auf einmal eine echte Herausforderung für sonst geschickte Finger.

Der Aha-Effekt vermittelte Einsicht. Katarzyna Kocaj: „Einige Schüler äußerten im Anschluss, zukünftig mehr Verständnis und Geduld aufzubringen, wenn sie im Geschäft an der Kasse stehen und eine ältere Dame längere Zeit zum Bezahlen benötigt.“

Vor allem diente die Selbsterfahrung dazu, deutlich zu machen: Ältere Menschen brauchen gute Pflege. Wer das beherrscht und beherzigt, entschließt sich leichter den – übrigens gar nicht so schlecht bezahlten – Karriereweg einzuschlagen.

Darüber präsentierte die AWO in Mülheim die Ausbildung zur Kauffrau oder zum Kaufmann und die Tätigkeit als Koch. Auch da kann das Unternehmen beeindrucken. Die Serva-Köche bereiten jeden Tag für über 500 Menschen das Essen zu. Frisch, gesund und lecker kommen die abwechslungsreichen Speisen auf die Tische in den fünf AWOcura-Seniorenzentren. Bei der Ausbildung lohnt es sich manchmal, gleich von Anfang an groß zu denken.

Zurück zur Übersicht

Kontaktformular:

Sie benötigen Hilfe, haben Fragen oder Anregungen? Wir antworten umgehend.

Kontakt

AWO-Duisburg
Geschäftsstelle
Kuhlenwall 8
47051 Duisburg

Tel.: 0203 3095-531
Fax: 0203 3095-539
info@awo-duisburg.de