AWO-Ortsverein Marxloh-International feierte den Internationalen Frauentag

AWO-Ortsverein Marxloh-International feierte den Internationalen Frauentag

DUISBURG (08.03.2019). Der Name ist Programm: "Marxloh-International" heißt der jüngste unter den 12 Ortsvereinen der AWO-Duisburg.

Über Kultur- und Landesgrenzen hinaus feierte der Ortsverein aus dem Norden am vergangenen Freitag den Internationalen Frauentag.

Unterstützung erhielten die Mitglieder durch die AWO-Integration. Die AWO-Integrationsagenturen und die AWO-Migrationsberatung trugen zum Erfolg des Festtages bei.

Mit dabei waren in diesem Jahr über 70 Seniorinnen und Senioren aus unterschiedlichen Migrantenorganisationen, zum Beispiel aus dem Alevitischen Verein in Duisburg und einem aserbaidschanischen Verein.

Im AWOcado in Hamborn auf der Duisburger Straße entstand in gemütlicher Atmosphäre schnell ein Gefühl von Miteinander. Das reichhaltige Buffet, was alle gemeinsam vorbereitet hatten, schmeckte in der Gemeinschaft umso besser.

Auf dem Programm standen Informationen rund um den Frauentag und über Frauenrechte. Ein selbst eingeprobter Sketch, den die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer initiierte und den der Künstler Mustafa Zekirov einstudierte, zeigte: Im Alter bühnenreif aktiv zu sein, das macht Spaß und bringt Lebensfreude.

„Das Miteinander und das Mitgestalten holt viele ältere Menschen wieder in den Mittelpunkt: Sie finden so hinaus aus einem grauen Alltag und manchmal auch aus der Isolation“, sagte nachher die Migrationsberaterin Selda Baykal. Sie ergänzte „Unsere Seniorinnen und Senioren sind bei den Proben aufgeblüht. Sie waren mit ganzem Herzen bei der Sache. Das war bei der Vorführung des Sketches spürbar und sichtbar.“ Der bunte Nachmittag mit musikalischen Höhepunkten ermöglichte einen wunderbaren Frauentag.

Der AWO-Ortsverein Marxloh-International richtet in jedem Jahr ein Fest zum Weltfrauentag aus. Das ist Tradition. Gewohnheit keineswegs, das war der „Organisationsfrauschaft“ Selda Baykal, Senay Gerlach, Sevgi Ülger, Sevgi Teyhani sowie Fahriye Güntürk zu verdanken. Ein Mann verdiente übrigens ebenfalls Dank und Anerkennung: Düzgün Kücükdogan engagierte sich im Sinne des Frauentags besonders.

Zurück zur Übersicht

Kontaktformular:

Sie benötigen Hilfe, haben Fragen oder Anregungen? Wir antworten umgehend.

Kontakt

AWO-Duisburg
Geschäftsstelle
Kuhlenwall 8
47051 Duisburg

Tel.: 0203 3095-531
Fax: 0203 3095-539
info@awo-duisburg.de