Echte Vielfalt, echtes Engagement und echte Esel beim Straßenfest zum AWO-Jubiläum am 10.05.2019

Echte Vielfalt, echtes Engagement und echte Esel beim Straßenfest zum AWO-Jubiläum am 10.05.2019

DUISBURG (09.05.2019). Mit einem Straßenfest in der City feiert die AWO am morgigen Freitag ihren 100. Geburtstag. Von 13 bis 17 Uhr wird die Kuhstraße gegenüber dem Sonnenwall zum Festplatz.

Im Rahmen ihrer bundesweiten Aktionswoche beweist die AWO in Duisburg echte Vielfalt und echtes Engagement.

Zumindest für einen Nachmittag verwandelt die Duisburger AWO das Areal vor dem Schiffsmasken-Brunnen in den „Marie-Juchacz-Platz“; Straßenschild inklusive. In Erinnerung und als Wertschätzung für die Gründerin der Arbeiterwohlfahrt, Marie Juchacz

Vor 100 Jahren rief die SPD-Politikerin die Selbsthilfe-Organisation ins Leben. Zum AWO-Fest in der Innenstadt hat Bürgermeister Manfred Osenger sein Kommen zugesagt, ebenso der SPD-Landtagsabgeordnete Rainer Bischoff. Begrüßt werden sie unter anderem vom AWO-Vorsitzenden Manfred Dietrich und vom AWO-Geschäftsführer Veysel Keser.

Zum Jubiläums-Open-Air hat die AWO ihre 3.000 Mitglieder und die mehr als 600 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingeladen. Gern gesehen sind aber alle Duisburgerinnen und Duisburger. Sie können erleben, was Ehrenamt- und Hauptamt für Duisburg bewegen.

Die Esel Elli und Tina vom AWO-Ingenhammshof freuen sich auf Streicheleinheiten. Der Zeitreiseanzug GERT erlaubt einen Blick in die Zukunft. Der Spezialanzug vermittelt allen Sinnen das Gefühl, wie das Leben im Alter so ist.

Saz-Musik, die sich nicht an Grenzen und kulturelle Vorgaben hält, lockt zum Verweilen und Kennenlernen an. Die Kreativ-Crew der AWO-Familienbildung macht Kinder zu Künstlern. Wie gemalt, und das von Hand und mit viel Geschick: die Fünf-Minuten-Porträts aus der Box.

Veysel Keser, Geschäftsführer der AWO-Duisburg, sagt über den Aktionstag morgen: „Wir werben für uns mit all den guten Dingen, die wir für Duisburg tun. Wir wollen neue Mitglieder gewinnen, die sich zu unseren Grundsätzen Gerechtigkeit und Toleranz und auch für unsere Stadt bekennen.“

Diese Werte wirken durchaus überzeugend. Am Freitag wird Manfred Dietrich das 100. neue Mitglied im Jahr des 100-jährigen Bestehens persönlich begrüßen. Elisabeth Budde-Jung aus Ruhrort freut sich bereits auf diese kleine Ehre.

Veysel Keser sieht das Straßenfest zugleich als Einladung, aktiv mitzugestalten: „Wir wollen weitere Menschen von einem Ehrenamt bei uns überzeugen. Das gelingt am besten, wenn wir zeigen, wie viel Freude es macht, zur AWO zu gehören.“

Zurück zur Übersicht

Kontaktformular:

Sie benötigen Hilfe, haben Fragen oder Anregungen? Wir antworten umgehend.

Kontakt

AWO-Duisburg
Geschäftsstelle
Kuhlenwall 8
47051 Duisburg

Tel.: 0203 3095-531
Fax: 0203 3095-539
info@awo-duisburg.de