Erster Spatenstich: Die AWO startet mit dem Neubau der Seniorenwohnanlage in Laar!

Erster Spatenstich: Die AWO startet mit dem Neubau der Seniorenwohnanlage in Laar!

DUISBURG (26.08.2021). Alles unter einem (Solar-)Dach: attraktive Wohnungen, zwei Demenz-WGs, Tagespflege und vieles mehr in direkter Nachbarschaft zum beliebten Wohndorf Laar. Die ersten Mieterinnen und Mieter sollen 2023 einziehen.

Wer Großes vorhat, braucht manchmal mehr als eine Schaufel. Im Falle des ersten Spatenstichs Anfang August für den Neubau der AWO-Seniorenwohnanlage an der Friesenstraße 10 in Laar kamen direkt acht Schippen zum Einsatz. Vom AWO-Vorstand über die Geschäftsführung bis hin zu den Architekten aus dem Büro dd planquadrat freuten sich alle über den Startschuss für dieses zukunftsweisende Projekt, das die Einrichtungen im seniorengerechten Wohndorf Laar erweitert.

Was ist geplant?

Mit dem Neubau wird Platz geschaffen für:

  • 19 barrierefreie und altersgerecht ausgestattete Wohnungen für je 1-2 Personen
  • 2 Wohngemeinschaften für jeweils rund 10 dementiell erkrankte Menschen
  • eine Tagespflegeeinrichtung für 20 Seniorinnen und Senioren
  • Räumlichkeiten für den AWOcura-Pflegedienst Nord
  • den AWO-Mini-Campus für 9 Kinder unter 3 Jahren

Zudem wird es Gemeinschaftsräume für Freizeitangebote und Feiern geben. In der Tiefgarage können die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner Autostellplätze anmieten.

Was ist das Besondere an dem Projekt?

Darauf weiß AWOcasa-Geschäftsführer Hartmut Ploum umgehend zu antworten: „Das gewisse Extra! Wir bauen nachhaltig und umweltbewusst. Wir heizen zum Beispiel mit Erdwärme, damit es alle warm und gemütlich haben.“ Mit dem Einsatz regenerativer Energien in dem geplanten Neubau trifft die AWO den Nerv der Zeit und handelt zukunftsorientiert, das beschränkt sich nicht nur auf die Art des Heizens. Ein Teil des Strombedarfs des Hauses wird über die eigene Solaranlage auf dem Dach gedeckt. Davon profitieren beispielsweise die Ladestationen für E-Scooter der Bewohnerinnen und Bewohner, die im Erdgeschoss eigens eingerichtet werden.

„Die Wohnanlage befindet sich zudem in unmittelbarer Nähe zu unserem AWOcura-Seniorenzentrum im Wohndorf Laar. Das Gesamtkonzept mit einer Vielzahl unterschiedlicher Angebote für ein besseres Leben im Alter stellt damit sicher: Jeder bekommt die Hilfe und Unterstützung, die in dieser Phase gerade richtig und notwendig ist“, erklärt Hartmut Ploum die zusätzlichen Vorteile des Hauses.

Eine weitere Besonderheit für die Mieterinnen und Mieter stellt das Servicepaket dar, das Teil des Konzeptes ist. Für ein rundherum sorgenfreies Wohnen sorgen speziell ausgearbeitete Angebote und der Hausnotruf, der in jeder Wohnung automatisch eingerichtet wird.

Geht es noch weiter?

Ja, und zwar in Rheinhausen. Dort plant die AWO-Duisburg ihren nächsten Neubau bis 2023. In direkter Nachbarschaft zum AWOcura-Seniorenzentrum Lene Reklat entstehen dann 56 seniorengerechte Wohnungen innerhalb eines Gebäudekomplexes, der ähnlich konzipiert sein wird wie in Laar. Hier werden zusätzlich noch ein Café mit Bäckerei und eine physiotherapeutische Praxis einziehen.

Zurück zur Übersicht

Kontaktformular:

Sie benötigen Hilfe, haben Fragen oder Anregungen? Wir antworten umgehend.

Kontakt

AWO-Duisburg
Geschäftsstelle
Kuhlenwall 8
47051 Duisburg

Tel.: 0203 3095-531
Fax: 0203 3095-539
info@awo-duisburg.de