Kunstfertiger Empfang des AWOcura-Seniorenzentrums im Wohndorf Laar

Kunstfertiger Empfang des AWOcura-Seniorenzentrums im Wohndorf Laar

DUISBURG (11.01.2017). Die AWOcura eröffnete das neue Jahr im Wohndorf Laar mit einem Fest des Lebens.

Beim Empfang am vergangenen Freitag stellte Heimleiter Jürgen Franz den neuen „Bewohnerbaum“ vor. Die Künstlerin Katharina Czyz hat ihn gestaltet und entworfen. Beim Jahresauftakt wurde der Lebensgruß ans neue Jahr den Bewohnern, Angehörigen und Gästen vorgestellt.

Der kräftige, geerdete Stamm des Lebensbaums steht für den Zusammenhalt, das Miteinander und die Verbundenheit im Wohndorf Laar. Jedes Blatt trägt ein Foto von einem der 34 Bewohner des Seniorenzentrums im Dorf am Rheindeich. Die runden Blätter, die für den Kreislauf des Lebens stehen, wurden in der Kreativgruppe im Haus gefertigt und werden jahreszeitlich angepasst.

Dieses starke Lebenszeichen entstand in Absprache mit den Bewohnern, Angehörigen und dem Heimfürsprecher Michael Euteneuer. Heimleiter Jürgen Franz sagte über den „Bewohnerbaum“: „Viele Häuser zeigen bildhaft die Verbundenheit innerhalb der Gemeinschaft von Seniorinnen und Senioren. Das Besondere bei uns ist, dass wir wirklich jeden Bewohner im Foto zeigen, und die Veränderungen des Kunstwerks über das Jahr durch die Gestaltung der Blätter übersetzt den Kreislauf eines Jahres symbolisch und deutlich wahrnehmbar.“

Mit einem Glas Sekt und guten Worten der Vorfreude auf das neue Jahr begann der Empfang im Wohndorf. Danach standen die bildhaften Momente im Mittelpunkt. Liebevoll gemalte Bilder aus der Kreativgruppe, die jahrelang gesammelt wurden, fanden ihren neuen Platz im Wohnbereich. Die Künstlerinnen und Katharina Czyz stellten ihre Werke stolz vor bevor sie zum Blickfang wurden.

„Durch die Neugestaltung wirkt der Wohnbereich noch wärmer, gemütlicher und familiärer. Ein bisschen so wie zu Hause“, beschreibt Elisa Jurkait, Teamleiterin Sozialer Dienst, das Farbspiel. Bis Anfang Februar werden die Bilder auf dem Wohnbereich zu bestaunen sein. Elisa Jurkait: „Wir hoffen, viele Künstlerinnen überreden zu können, die Bilder noch länger ausstellen zu dürfen.“

Eine weitere Kunstaktion an diesem Tag war die Gestaltung eines Gemeinschafts-Bildes. Alle interessierten Bewohner und Angehörigen halfen dabei und malten zusammen auf einer großen Leinwand verschiedene Motive. Elisa Jurkait sagt über das Gemeinschaftskunstwerk: „Sehr häufig wurde das Herz gemalt, was für Liebe, Vertrauen und Kraft stehen soll. Auch dieses Kunstwerk wird einen schönen Platz im Wohndorf Laar bekommen.“

Von den Bewohnern und Angehörigen erhielten die Gastgeber des Neujahrsempfangs durchweg positive Rückmeldungen. Das Lob motiviert die Kreativgruppe zu neuen Kunstwerken. Jürgen Franz zeigte ebenfalls seine Wertschätzung: „Vielen lieben Dank an die begabten, phantasievollen und talentierten Künstlerinnen, die einen so schönen Tag ermöglicht haben!“

Siehe Foto: vorne hockend: Katharina Czyz

Weitere Informationen: Jürgen Franz, Telefon: 0203 8086-182.

Zurück zur Übersicht

Kontaktformular:

Sie benötigen Hilfe, haben Fragen oder Anregungen? Wir antworten umgehend.

Kontakt

AWO-Duisburg
Geschäftsstelle
Kuhlenwall 8
47051 Duisburg

Tel.: 0203 3095-531
Fax: 0203 3095-539
info@awo-duisburg.de