Lob für die Fürsorge der AWOcura-Pflege

Lob für die Fürsorge der AWOcura-Pflege

DUISBURG (30.04.2020). Diese Überschrift hat gutgetan: „Tochter verteidigt Heim.“ Mit dieser Schlagzeile stellt die WAZ unberechtigte Vorwürfe gegen unser AWOcura-Seniorenzentrum Im Schlenk richtig.

Die Stieftochter eines verstorbenen Bewohners erklärt gegenüber der Zeitung: Wenn sie selbst einmal diese Form der Hilfe benötige, dann würde sie das AWO-Haus in Wanheimerort wählen.  

AWO-Geschäftsführer Veysel Keser (Foto) erklärt: „Dieser Vertrauensbeweis von außen stärkt unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die mit großem Engagement arbeiten, den Rücken. Auch ich möchte mich noch einmal ausdrücklich für den herausragenden Einsatz in dieser kritischen Situation bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bedanken.“ Diese Rückendeckung tut gerade in diesen Tagen gut.

Zwei weitere hochbetagte Bewohner des AWO-Hauses sind in der vergangenen Woche verstorben. Veysel Keser sowie Heimleiter Marc Niewöhner drücken ihr Bedauern aus und machen deutlich, dass die Gemeinschaft des AWOcura-Seniorenzentrums mit den Angehörigen über den Verlust trauert.    

Diese traurige Nachricht mache noch einmal deutlich, dass Pflegeheime in der Pandemie-Krise zu den besonders sensiblen Bereichen gehören. Dass es Infektionen in einem unserer Häuser gibt und es auch zu Todesfällen kommt, macht uns betroffen. Zugleich haben wir nach wie vor großes Vertrauen in die Leistungsfähigkeit unserer Teams und stehen hinter jedem Beschäftigen bei uns in der AWO-Duisburg.“  

„Natürlich wollen wir wissen, wie das Virus ins Haus kam und forschen gemeinsam mit dem Gesundheitsamt nach möglichen Ursachen. Im Moment aber ist die einzige Erklärung, die wir haben, dass sich bei einem so hoch ansteckenden und völlig neuartigen Virus Infektionen nicht zu 100 Prozent vermeiden lassen.“  

Erst im März war das AWO-Haus in Wanheimerort vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) geprüft worden und hatte wie in den Jahren zuvor ausgezeichnet abgeschnitten. Dabei ist festzuhalten, dass für alle AWOcura-Seniorenzentren die gleichen hohen Hygienestandards gelten.

Komplett-Tests im Wohndorf Laar, im AWOcura-Seniorenzentrum Vierlinden und in einem Wohnbereich im AWOcura-Seniorenzentrum Ernst Ermert fielen negativ aus.  

Veysel Keser: „Wir wissen zugleich, dass jeder Test nur eine Momentaufnahme ist. Die AWOcura verfolgt den Ansatz, selbst bei geringsten Symptomen testen zu lassen, um möglichst schnell reagieren zu können.“  

Zurück zur Übersicht

Kontaktformular:

Sie benötigen Hilfe, haben Fragen oder Anregungen? Wir antworten umgehend.

Kontakt

AWO-Duisburg
Geschäftsstelle
Kuhlenwall 8
47051 Duisburg

Tel.: 0203 3095-531
Fax: 0203 3095-539
info@awo-duisburg.de