Pflegeberaterin Inge Klein im Live-Chat des AWO-Bundesverbandes

Pflegeberaterin Inge Klein  im Live-Chat des AWO-Bundesverbandes

DUISBURG (09.05.2018). Am kommenden Samstag, 12. Mai, ist der internationale Tag der Pflegenden. Das Datum ist wohl gewählt: Am 12. Mai 1820 kam Florence Nightingale, die Begründerin der modernen Krankenpflege, zur Welt.

Die AWOcura nimmt den Tag zum Anlass, auf ein neues bundesweites Angebot hinzuweisen. Der AWO-Bundesverband öffnet über eine Online-Beratung unter www.awo-pflegeberatung.de Wege zur guten Pflege für Seniorinnen und Senioren. Ratsuchende können dann im Netz wichtige Hinweise und Hilfen finden, wenn es darum geht, einen älteren Menschen gut versorgt zu wissen. Darüber hinaus können sie online oder per Telefonberatung ihre Fragen stellen.

Wilma Katzinski, Geschäftsführerin der AWOcura, sieht die bundesweite Online-Hilfe als eine Ergänzung bereits bestehender Beratungsmöglichkeiten: „In unseren Begegnungs- und Betreuungszentren (BBZ), in der Pflegeplatzberatung und auch über das FORUM Demenz können sich Menschen mit ihren Fragen und Anliegen direkt und persönlich an unsere Expertinnen wenden.

Die Anfragen über das Netz können jedoch dabei helfen, zunächst eine Orientierung zu erhalten.“ Der Vorteil sei auch, dass die Beratung über das Internet nicht an Zeiten gebunden ist. Zugleich macht Wilma Katzinski deutlich: „Wenn es konkret wird macht es Sinn, das persönliche Gespräch mit einer unserer Beraterinnen zu suchen.“   

Von der Kompetenz der AWO-Fachfrauen sind auch die Redakteure des bundesweiten Online-Angebots überzeugt. So gibt Inge Klein (Foto), Pflegeberaterin nach § 7 a, SGB XI und Leiterin der BBZ in der Innenstadt und in Ungelsheim, am 24. Mai von 14 bis 15:30 Uhr während eines Experten-Chats Ratsuchenden direkt Antwort. Ihr Thema an diesem Nachmittag: Fragen zur Pflegebedürftigkeit. Von der Pflegebegutachtung bis zum Widerspruch.

Inge Klein freut sich darauf, für diesen Austausch mit den Fragestellern online zu gehen. „Während meiner Beratungsgespräche im BBZ wird immer wieder gefragt: Was bedeutet ein Pflegegrad? Wie läuft die Antragstellung? Ebenfalls interessiert sind die Angehörigen an Möglichkeiten, sich gegen eine aus ihrer Sicht falsche Einstufung zu wehren.“ Dieses Wissen gibt sie nun per Chat und Tastatur weiter.

In den Kreis der Expertinnen und Experten kam Inge Klein nach einem Vortrag während einer Fachtagung des AWO-Bundesverbandes im vergangenen Jahr. „Ich bin danach gefragt worden, ob ich mir eine Beratung per Chat vorstellen kann. Ich möchte das gern ausprobieren und sehen, wie gut das gelingen kann“, sagt Inge Klein.

Lange Stunden der Vorbereitung benötigt sie nicht. „Alle notwendigen Informationen parat zu haben, das gehört für meine BBZ-Kolleginnen und mich in der Pflegeberatung bei der AWO-Duisburg zum Tagesgeschäft.“ Sie sehe sich als Lotsin im Dschungel der Angebote und Regelungen.

Diese Funktion, den Überblick zu haben und zu behalten, werde immer wichtiger angesichts der sich oft verändernden Rechtslage. Inge Klein: „Wenn ich auch im Chat den einen oder anderen Weg weisen kann, freue ich mich. Was aber auch feststeht: Erst im persönlichen Beratungsgespräch lassen sich die Details klären und wir helfen auch beim Ausfüllen der Anträge.“

Weitere Informationen: Inge Klein, Mobil: 0170 4524056.

Zurück zur Übersicht

Kontaktformular:

Sie benötigen Hilfe, haben Fragen oder Anregungen? Wir antworten umgehend.

Kontakt

AWO-Duisburg
Geschäftsstelle
Kuhlenwall 8
47051 Duisburg

Tel.: 0203 3095-531
Fax: 0203 3095-539
info@awo-duisburg.de