Selbstloser Einsatz der AWO-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Zeiten von Corona

Selbstloser Einsatz der AWO-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Zeiten von Corona

DUISBURG (19.03.2020). Die AWO-Duisburg dankt ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren selbstlosen Einsatz.

AWO-Geschäftsführer Veysel Keser (Foto) drückte in einem Brief an die Beschäftigten seine Wertschätzung für das Engagement angesichts der Herausforderung durch die Corona-Pandemie aus.

In dem Brief heißt es: „Ich erfahre aus allen Teilen der AWO-Duisburg, dass unsere Beschäftigten in allen Bereichen mit großem Engagement und Bereitschaft mehr als das Übliche tun und sich der Herausforderung stellen. Das tut gut und wird von den Geschäftsführungen und dem Vorstand in hohem Maße wertgeschätzt.“

Bettina Vootz, Leiterin des Bereichs AWOcura-Seniorenzentrums, berichtet aus einer Besprechung mit den Heimleitungen der fünf Duisburger AWOcura-Pflegeheime: „Eines möchte ich an der Stelle erwähnen. Es ist schön zu erleben, wie hoch die Solidarität untereinander ist. Die Kolleginnen und Kollegen aus der ambulanten Pflege sind bereit, jederzeit im stationären Bereich zu unterstützen und einzuspringen, wenn Bedarf da ist. Egal aus welcher Berufsgruppe. Das finde ich großartig und zeigt eine noch nie dagewesene Solidarität.“

Bettina Vootz stellt fest: „Wir rücken trotz Sicherheitsabstand zusammen.“ Das gilt für die AWOcura-Pflege. Aber eben nicht nur: Das Team aus der Serva-Küche ist derzeit ebenso gefordert wie die Reinigungskräfte oder die Haustechnik. Die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter der AWO-Integration stehen den Kindern, Jugendlichen und Familien angesichts der außerordentlichen Herausforderung zur Seite. Rat und Beratung ist vielfach notwendig. Die AWO-Duisburg versucht, dies zumeist übers Telefon zu ermöglichen.

In den Dienst der Sache stellen sich auch die Verwaltungskräfte. Ihre Arbeit im Hintergrund ist notwendig, damit Pflege, Sozialarbeit, Küche und Hauswirtschaft den Rücken freihaben.

Veysel Keser erinnert in seinem Brief an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an die Werte der Arbeiterwohlfahrt: „In diesem Tagen ist Solidarität von uns allen gefordert. Gemeinsam können wir mit Besonnenheit und Vernunft diese außergewöhnliche Situation bewältigen. Wir alle sind die AWO. Das können und werden wir in der kommenden Zeit beweisen.“
 

Zurück zur Übersicht

Kontaktformular:

Sie benötigen Hilfe, haben Fragen oder Anregungen? Wir antworten umgehend.

Kontakt

AWO-Duisburg
Geschäftsstelle
Kuhlenwall 8
47051 Duisburg

Tel.: 0203 3095-531
Fax: 0203 3095-539
info@awo-duisburg.de