Serva setzte dem Duisburger Kaisermünzenpreis die Kro(h)ne auf

Serva setzte dem Duisburger Kaisermünzenpreis die Kro(h)ne auf

DUISBURG. Die Serva GmbH deckte den festlichen Tisch im ersten Haus am (Burg-)Platz. Bei der Verleihung des Duisburger Kaisermünzenpreises am vergangenen Sonntag im Rathaus servierte die Service-Tochter der AWO-Duisburg das Büfett für die mehr als 160 Gäste.

Viel Lob gab es für den reich gedeckten Tisch im Mercator-Zimmer und die sehr schmackhaft zubereiteten Speisen. Der eine oder andere Feinschmecker nahm sich auch gleich einen Flyer für die private Feier zu Hause mit. So was macht die Serva nämlich ebenfalls. 

Nach dem Festakt im Ratssaal genossen die Besucher aus Politik, darunter auch Oberbürgermeister Sören Link, Wirtschaft und der Duisburger Stadtgesellschaft die Vielfalt der kulinarischen Genüsse im traditionsreichen Mercator-Zimmer. Da konnte die heimische Küche kalt bleiben. Mehr als angemessen, hieß es mehr als einmal und damit war nicht allein das Unternehmen Krohne Messtechnik gemeint, das von der bürgerschaftlichen Vereinigung proDUISBURG e.V. mit dem renommierten Kaisermünzenpreis geehrt wurde. Die Serva-Köche setzten dem Vormittag im Rathaus auf ihre Weise die Kro(h)ne auf.

Serva-Prokurist Stefan Schlegel kümmerte sich gemeinsam mit seinem Team darum, dass bei der festlichen Matinée alles passte. Von der Speisefolge mit Suppe, Häppchen und Nachtisch bis zum Gläschen Wein oder Bier. Schließlich wollte man auf den neuen Preisträger auch anstoßen. Alles klappte perfekt und passte zu einem wahren Festakt.

Stefan Schlegel freute sich über das Lob und sagte: „Das Catering für einen Festakt im Rathaus ist immer eine Herausforderung, weil die Gäste einen gewissen Anspruch ans Büffet haben. Diesen Anspruch wollen und können wir erfüllen.“

Für die Serva sind Veranstaltungen, wie die Verleihung des Kaisermünzenpreises, eine Möglichkeit, sich als herausragender Catering-Anbieter zu präsentieren. Wer wissen wollte, wem er die Leckereien zu verdanken hatte, musste nur auf die Servietten schauen: Die kamen nämlich auch von der Serva.

Weitere Informationen: Stefan Schlegel, Telefon: 0203 3095-159.

Zurück zur Übersicht

Kontaktformular:

Sie benötigen Hilfe, haben Fragen oder Anregungen? Wir antworten umgehend.

Kontakt

AWO-Duisburg
Geschäftsstelle
Kuhlenwall 8
47051 Duisburg

Tel.: 0203 3095-531
Fax: 0203 3095-539
info@awo-duisburg.de