Trotz Corona oder gerade weil? 13 Auszubildende starten in der AWOcura-Pflege

Trotz Corona oder gerade weil? 13 Auszubildende starten in der AWOcura-Pflege

DUISBURG (22.04.2021). 13 neue Auszubildende haben am 1. April bei der AWOcura ihre Karriere in einem Berufsfeld mit Zukunft begonnen. Das ist ein deutlicher Anstieg bei der Zahl der Azubis gegenüber 2020.

Damals hatten im gesamten Jahr insgesamt 14 Frauen und Männer ihre Lehrzeit bei der AWOcura begonnen. Weitere Starttermine für die Ausbildung sind jeweils September und Oktober.

Die 13 neuen angehenden Pflegefachkräfte im Alter von 19 bis 48 Jahren verteilen sich auf alle fünf AWOcura-Seniorenzentren in Duisburg. Ausbildungskoordinatorin Katarzyna Kocaj erklärt, dass der Erfolg trotz widriger Umstände gelang: „Die Vorzüge einer Ausbildung in der Pflege darzustellen, das ist in Pandemiezeiten nicht einfach. Berufsvorbereitungskurse in Schulen sowie Ausbildungsmessen sind ausgefallen, Vorstellungsgespräche konnten nicht wie üblich stattfinden, Hospitationen mussten wir zum Schutz der Bewohner absagen.“

Was sich aber ebenfalls in den vergangenen Wochen während der Bewerbungsphase zeigte: „Bei uns haben im April hoch motivierte, fest entschlossene und lernwillige Auszubildende angefangen.“ Katarzyna Kocaj erinnert sich an ein Gespräch mit einer jungen Frau. Auf die Frage, warum sie sich gerade während der Pandemie für eine Ausbildung in der Pflege interessiere, sagte die Kandidatin: „Irgendjemand muss den Job ja machen. Wir können die Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind, ja nicht einfach im Stich lassen.“

Eine solche Antwort erfülle sie mit Stolz: „Es bewegt mich, dass sich trotz einer solchen Krise und manchmal auch gerade deswegen Menschen für den Pflegeberuf entscheiden“, erklärt die Ausbildungs-Koordinatorin. Was im vergangenen Jahr jeder gesehen und erfahren habe: Berufe in der Pflege sind systemrelevant und genießen eine große öffentliche Anerkennung.

Darüber hinaus biete das Tätigkeitsfeld Fachkräften ein hohes Maß an Arbeitsplatzsicherheit. Die Ausbildungsvergütung liegt deutlich über dem, was in anderen Bereichen gezahlt wird. Als examinierte Fachkraft verdienen festangestellte Pflegerinnen und Pfleger mehr als zum Beispiel ein KFZ-Mechatroniker. Die generalistische Ausbildung ermöglicht überdies den Wechsel in andere Bereiche der Pflegeberufe.

Für den Herbst – Berufsstart im September und Oktober – bietet die AWOcura 18 weitere Ausbildungsplätze. Insgesamt beschäftigt das gemeinnützige Unternehmen derzeit 72 Azubis. Zur AWOcura gehören fünf Seniorenzentren, drei ambulante Pflegedienste sowie drei Tagespflege-Einrichtungen.

Zurück zur Übersicht

Kontaktformular:

Sie benötigen Hilfe, haben Fragen oder Anregungen? Wir antworten umgehend.

Kontakt

AWO-Duisburg
Geschäftsstelle
Kuhlenwall 8
47051 Duisburg

Tel.: 0203 3095-531
Fax: 0203 3095-539
info@awo-duisburg.de